Mitgliederversammlung Pressebericht von Martina Fuß

Heike Maier Allgemein, Verein 0 Comments

Turnerschaft Ottersweier – Mitgliederversammlung

(mf) „Die Turnerschaft ist attraktiv, erfolgreich und steht wirtschaftlich auf gesunden Füßen“. So lautete die kurzgefasste Einschätzung des ersten Vorsitzenden Michael Salcher, der nach der Entlastung des Vorstandes durch Gemeinderätin Herta Finkbeiner-Schilling einstimmig in seine sechste Amtszeit gewählt wurde. Nach dann zwölf Jahren als Vorsitzender möchte Salcher aufhören. „Bitte macht Euch Gedanken, wer das Amt übernimmt. Der Verein ist gut aufgestellt und die hervorragende Zusammenarbeit ist sehr motivierend“, richtete er einen rechtzeitigen Appell an die Versammlung.

Mit Stolz berichtete er von einer Rekordmitgliederzahl. „Wir haben erstmals in der Vereinsgeschichte die Zahl 1400 geknackt“, sagte Salcher und benannte die Gründe für diesen Zulauf. „Vom Kleinkind bis zum Senior, vom Freizeit- bis zum Leistungssportler haben wir für jeden ein Angebot.“ Die vielen sportlichen Erfolge motivierten zum Mitmachen und lockten die Jugend. 550 Kinder und Jugendliche würden in den Abteilungen Breitensport, Handball, Turnen und Rope Skipping betreut, etwa zehn Prozent aller Mitglieder seien als Ehrenamtliche tätig.

Christel Meisch kündigte eine weitere Stellenausschreibung an. Auch sie werde nach der nächsten Amtszeit aufhören. Sie berichtete aus der Abteilung Breitensport, die durch das große Angebot – von Zumba über Yoga und Seniorensport bis hin zum Sportabzeichen – ebenfalls für Zulauf sorge. „Beim Sportabzeichen haben 182 Aktive ihre Sportschuhe genschnürt und dabei großartige Leistungen erbracht“.

Petra Heid griff sich für den Bereich Kinderturnen eine der jährlich größten Veranstaltungen heraus. Die Nikolausfeier für alle TSO-Kinder sei ein traditionsreicher Höhepunkt im Vereinsleben. Von einer erfolgreichen Saison mit zwei Meisterschaften in der Turnliga berichtete Silke Kohler-Vierling. Ein Wunsch aller Turn-Übungsleiterinnen adressierte sie an die Gemeinde: „Wir wünschen uns ganz dringend eine Klimaanlage in der neuen Sporthalle.“

Wolfgang Oechsle erinnerte an eine weitere Stellenausschreibung, die seit sechs Jahren offen stehe. Die Abteilung Handball werde nach wie vor vom neu gewählten, aber kommissarischen Abteilungsleiter Lothar Moser geführt. In dessen Vertretung freute sich Wolfgang Oechsle über sechs Neulinge bei den Schiedsrichterlehrgängen. Die TSO-Handballabteilung werde mit 18 Jugendmannschaften und sechs Seniorenmannschaften in die neue Runde starten. Um dem Abwerbeverhalten anderer Vereine entgegenzusteuern und um den Jugendlichen Perspektiven zu bieten, werde die TSO zusammen mit Großweier und Sinzheim eine Jugend-Handballakademie gründen.

Dass es um die Finanzen in der TSO ebenfalls gut bestellt ist, zeigte der Bericht von Kassier Reinhard Zink, der einen Haushalt von knapp 200000 Euro verantwortet. Auch er wurde bei den Wahlen in seinem Amt bestätigt. Als Beisitzer wurden Elfriede Allgeier, Martina Fuß, Martina Leppert, Maren Paulus, Nico Paulus und Tatiana Ruh gewählt. Als Rechnungsprüfer fungieren weiterhin Harry Engelmeier und Hans Jörg Meier.

TSO Mitgliederversammlung – Die erfolgreichen Sportler

(mf) Der positive Trend in der Entwicklung der Turnerschaft Ottersweier schlägt sich naturgemäß auch in sportlichen Erfolgen nieder. Herausragend sind dabei die Rope Skipper. Marcel Velte, Abteilungsleiter, Sportler und Trainer gab in seinem Bericht einen Einblick in die Entwicklung des TSO-Aushängeschildes. Nach vier Deutschen Titeln, der Teilnahme an Weltgymnaestrada und Weltmeisterschaft, nach einem Weltrekord und unzähligen Shows für den Badischen und Deutschen Turnerbundes sowie für Firmen wie Puma oder Mercedes Benz – kurz nach über 300 Auftritten vor mehreren Millionen Zuschauern – habe sich das Spitzenteam „Burning Ropes“ grundlegend verändert und verjüngt.

Einhundert Kinder und Jugendliche zähle die Abteilung mittlerweile. Neue Trainingsmethoden, aufgestockte Trainingszeiten und eine Vielzahl von Trainern sorgten dafür, dass die Erfolgsgeschichte weiter geschrieben werde, so Marcel Velte. Ein wichtiger Aspekt sei der Wertewandel in der Generation Y. Diese arbeite lieber in Teams als in Hierarchien, suche Freiräume zur Selbstverwirklichung und anstatt Status und Prestige eine Balance zwischen Beruf und Freizeit. „Genau diese Werte sind für einen erfolgreichen Verein und dessen sportlichen Erfolge wichtig. Wir brauchen diese Werte um gute Teams zu bekommen und für das Akzeptieren, für das Fördern und für die Herausforderung, Ziele gemeinsam zu erreichen.“

TSO-Vorsitzender Michael Salcher ehrte Laura Falk, Luisa Früh, Carolin Hosp, Sarah Huber, Mandy Ringwald, Jule Schell, Miriam Scherer, Vanessa Schlenker, Laura Schwegler, Lena Steurer Marcel Velte und Lena Zimmer für die Bronzemedaille bei der World-Gym in Oslo und Nachwuchs-Springer Lukas Rohfleisch für den ersten Platz beim Landesturnfest 2018.

Erfolgreich waren auch die Geräteturnerinnen in der Ortenauer Turnliga, in der zwei TSO-Teams Meister wurden. In der Liga E – Jahrgang 2009 und jünger – turnten Kira Bertram, Lilou Ganteführ, Lotta Hahn, Emily Hauser, Jenna Kohler, Marlen Stemmer Bernadette Ziola und Melanie Zuber.

In der Liga D – Jahrgang 2007 und jünger – kamen Rike Flegel, Minja Jalmanen, Matilda Klumpp, Mariella Reith und Mia Schäfer zu Meisterehren. Trainiert werden die Mädchen von Conny Falk, Kerstin Friedmann, Antonia Glaser und Silke Kohler-Vierling.

Meisterschaften gab es auch beim Handballnachwuchs. Die erfahrenen Trainer Kalman Fenyö und Robert Falk führten ihre D-Jugend zur Südbadischen Meisterschaft. Zum Team gehören Nils Ackermann, Til Ackermann, Levin Cioffi, Benet Fenyö, Jonathan Huber, Fabian Jülg, Marius Kaltenbach, Rico Kiefer, Mirko Krüger, Szimon Kubicki, Emilian Rauhut, Mika Salk und Jan Surjan.

Der weiblichen C-Jugend gelang die Bezirksmeisterschaft. Dem Kader gehören an: Annabel Almeida de Cruz, Sara Bauerndistel, Marlene Benkeser, Hannah Bilski, Emily Blechschmidt, Hannah Bohnert, Franziska Bürk, Maya Dober, Leonie Doll, Julia Frosch, Maren Gerber, Maya Hog, Theresa Karcher, Jule Kissau, Paula Koch, Anne Lang, Leoni Linsler, Finja Nesselhuf, Sarah Pfeifer, Anila Ramadani, Anisa Ramadani, Emily Reglin, Erjona Salahu, Nadine Schindler, Pauline Schindler und Elena Vierthaler. Zeitweise ausgeholfen hatten Marcia Almeida de Cruz, Leonie Bliem, Julie Leppert, Lea Möhrle, Lorena Ruh, Nele Schneider, Louisa Vierthaler, Charlotte Volz und Laura Weiser. Das Trainerteam besteht aus Soraya Endt, Lisa Huck, Stephan Gaiser, Nico Paulus, Lisa Spitznagel.

Mit Lothar Huber wurde darüber hinaus ein Breitensportler für das Absolvieren des 40sten Sportabzeichens geehrt.

TSO Mitgliederversammlung – Ehrungen

(mf) Die Turnerschaft Ottersweier ist knappe einhundert Jahre alt und der größte Verein in Ottersweier. So hat es Tradition, dass bei der Jahreshauptversammlung immer wieder viele Mitglieder für ihre langjährige Treue zum Verein geehrt werden können. An der Spitze stehen im Jahr 2018 Horst Engelmeier und Professor Bernhard Friedmann, die beide dem Verein seit 65 Jahren angehören.

Seit sechs Jahrzehnten sind Josef Doran, Wilfried Falk, Ilse Gietz, Georg Jadanowski, Hubert Ketterer, Arnold Lechleiter, Rudi Oechsle und Inge Schäffner Mitglieder der Turnerschaft. Bruno Fuß ist seit 55 Jahren dabei und Gerhard Hiller, Siegfried Huck, Karl Leppert und Marianne Nesselhauf halten dem Verein schon seit einem halben Jahrhundert die Treue. Für vier Jahrzehnte Mitgliedschaft wurden Sabine Fischer, Heinz Hurle, Daniel Pfeifer, Karola Rapp, Thomas Schuppan, Claudia Schuppan, Gottfried Seiler, Willi Sickinger, Herbert Wald und Marco Zimmer geehrt.

Die größte Gruppe der Geehrten sind diejenigen, die seit 25 Jahren der TSO-Familie angehören: Doris Boschert, Sandra Boschert, Michaela Boschert, Stefanie Boschert, Daniela Braun, Cornelia Deuchler, Ehrenvorsitzender Kurt Finkbeiner, Herta Finkbeiner-Schilling, Renate Höß, Monika Knopf, Miriam Knopf, Marissa Knopf, Sebastian Kopf, Maik Krumpolt, Maximilian Leppert, Manuel Moser, Sascha Regenold, Monika Schmidt, Marion Seifermann, Marcel Velte, Katrin Weil und Annette Zerr.

Etwa zehn Prozent aller Vereinsmitglieder sind ehrenamtlich aktiv. Wer sich über viele Jahre aktiv einbringt wird „in Würdigung besonderer Verdienste um die Turnerschaft Ottersweier“ mit Urkunde und der Verleihung einer Ehrennadel geehrt. Die goldene Nadel erhielten Arno Falk, Martina Fuß, Trudpert Heid, Lothar Huber und Arnold Lechleiter. Mit der Vereinsehrennadel in Silber wurden Stephanie Eisele, Nico Paulus und Nadine Kress geehrt. Erstmalig geehrt wurden Marcel Röll, Hermann Ruh, Sabrina Heid und Christina Fieser. Sie erhielten die Vereinsehrennadel in Bronze.

Berichtsheft 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.