Maibaumstellen am 30. April 2019 um 19 Uhr

Heike Maier Allgemein, Verein Kommentar hinterlassen

Eine alte Tradition wird in unserer Dorfgemeinschaft aufrecht erhalten: das Maibaumstellen auf dem Kirchplatz.
Nachdem die jungen Burschen der Handballabteilung die schönste und vor allem längste Tanne gefällt haben, wird der Baum bis fast zur Spitze entastet und die Rinde abgeschält.
Aus dem Tannenreisig wird ein großer Kranz gebunden, der den Maibaum neben den Schildern ziert. Am Vorabend des 1. Mai wird der lange Kerl auf den Schultern zur Dorfmitte getragen. Dazu müssen die kräftigen Träger erst einmal nach Größe sortiert werden, damit jeder beim Tragen bis zum Stamm reicht. Und natürlich ist jedes Jahr die Spannung groß, welches Dorf den größten Maibaum hat.
Während in den Städten das Aufrichten per Muskelkraft mittlerweile untersagt ist, und dort Autokräne oder Holzvollernter zum Einsatz kommen, wird in Ottersweier der Maibaum noch traditionell von Hand und mit reiner Muskelkraft errichtet unter fachkundigen Aufsicht. Durch Seile gesichert wird der Stamm mit Schwalbenstangen Stück für Stück in die Höhe gestemmt.
Kommen Sie alle zahlreich und erleben mit, wie in Ottersweier mit vereinten Kräften der Maibaum errichtet wird. Die Volkstanzgruppe wird in ihrer farbenfrohen Tracht den Maibaum würdigen, der als Zeichen des wiederkehrenden Frühlings und als Symbol der Fruchtbarkeit steht. Möge der Ottersweierer Maibaum für Gedeihen und Wachstum sowie für Glück und Segen stehen.

Lassen Sie sich das Spektakel nicht entgehen und unterstützen sie die Mannschaft mit vielen aahhh und oohhs und Ihrem Applaus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.