Männer I: Erfolgsserie in Ohlsbach gerissen

Ralf Paulus Handball, Männer 1 0 Comments

Handball- Landesliga Nord: SV Ohlsbach – TS Ottersweier 30:27 (12:13).

Im Verfolgerduell der Landesliga riss die Erfolgsserie der TS Ottersweier von zuletzt fünf Siegen in Folge. Damit wird Ohlsbach am Ende der Saison eine der wenigen Mannschaften sein, der es gelungen sein wird, die TSO gleich zweimal zu schlagen. Dabei wird die Mannschaft von Trainer Christian Lang bei diesem Unterfangen jedoch auch ein bisschen Glück gehabt haben. Denn wie im Hinspiel fehlte auch im Rückspiel Linkshänder Manuel Moser verletzt. Da zudem verletzungsbedingt noch Mike Kiesewalter ausfiel, fehlte es schlicht an Alternativen im Rückraum. Damit war zu viel Last auf zu wenigen Schultern verteilt, was am Ende auch den Ausschlag für den knappen Ohlsbacher Sieg gab.

Denn die ersten 50 Minuten dieser Partie waren stets hart umkämpft und ausgeglichen. Zunächst dominierten beide Abwehrreihen und zeigten sich sehr engagiert. So stand es nach 10 Minuten erst 2:1 für die Gastgeber. Erst mit dem Treffer zum 3:1 für Ohlsbach entwickelte sich die normale Tortaktung, wobei Ohlsbach zunächst die Partie leicht bestimmte. Nach dem 8:7 (23.) drehte allerdings die TSO über ein tolles Tempogegenstoßspiel auf und 9:11 und 10:12 in Führung. Mit dem Pausenpfiff hatte Max Hirtz per Siebenmeter die Chance auf eine Zwei-Tore-Führung. Er vergab.

Nach dem Seitenwechsel dann das Gegenteil zur Anfangsphase. Abwehrarbeit fand nicht statt, beide Teams erzielten Tor um Tor fast ohne Gegenwehr. Erst beim 14:16 (34.) für die TSO stabilisierte sich die Gastgeber-Defensive zuerst, was eine 17:16-Führung für den SVO zur Folge hatte. Noch einmal kam die TSO zurück und erhöhte ihrerseits wieder auf 19:20 und 20:21. Doch in den letzten zehn Minuten hatten die Hausherren schlicht den längeren Atem und fuhren einen verdienten Sieg ein.

Die Turnerschaft muss sich aber auch nach dieser Leistung nicht grämen. Angesichts der angespannten Personalsituation zeigte sie abermals eine gute Leistung und zeigte, dass sie zu den besseren Teams in der Landesliga gehört.

SV Ohlsbach: Doninger, Knuth; Göppert (4), Reinke (2), Lehmann (1), Rappenecker, Kurz (4), Jörger, Lang, Richter (9/3), Echle (3), Huber (6), Armbruster, Bruder (1).

TS Ottersweier: Gaiser, Dempfle (1); Falk, Paul Hirtz (1), Max Hirtz (10/4), Schrempp (2), Hartmann, Metzinger (5), Moser (4), Krumpolt, Janko (1), Leppert (3).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.