Männer 2: TSO-Reserve rettet das verkorkste TSO-Wochenende

Ralf Paulus Handball, Männer 2 0 Comments

TS Ottersweier II gegen ASV Ottenhöfen II: 23:23 (12:15, Handball Bezirksklasse)

Zum ersten Spiel der neuen Saison nach dem Aufstieg in die Bezirksklasse empfing die TS Ottersweier 2 den letztjährigen 7-Platzierten ASV Ottenhöfen 2. Als Liganeuling ging die TSO als Außenseiter in die Partie. Auch die Tatsache, dass Ottenhöfen 2 Ende der letzten Saison noch die erste Mannschaft der TSO besiegen konnte machte den Gast zum klaren Favorit.
Das Spiel begann erwartet nervös. Die Turnerschaft aus Ottersweier konnte zwar schnell mit 2:0 in Führung gehen, doch nach wenigen Minuten fand auch der Gast ins Spiel. Bis zum 5:5 nach 13 gespielten Minuten konnte die TSO noch mithalten, bevor Ottenhöfen das Tempo verschärfte und nach 20 Minuten mit 6:11 in Führung ging. Die Turnerschaft ließ sich aber nicht abschütteln und kämpfte weiter. Bis zum Halbzeitpfiff war mit 12:15 wieder der Anschluss hergestellt.
Während der Pause fand TSO-Coach Marcel Röll die richtigen Worte und stellte sein Team gut auf den Gegner ein. Die junge Mannschaft kam hochmotiviert aus der Kabine und bot dem gut eingespielten Gegner direkt Paroli. Besonders in der Defensive konnte man sich erheblich steigern. Auch Torhüter Philipp Schmieder zeigte eine sehr gute Leistung. Nach 43 gespielten Minuten war der Ausgleich (17:17) wieder hergestellt. Doch Ottenhöfen gab sich nicht geschlagen. Immer wieder konnte der Gast vorlegen. Nach 52 gespielten Minuten beim Stand von 20:20 erlaubte sich die TSO offensiv unnötige Fehler, was der ASV gekonnt ausnutzte und bis zur 55 Minute mit 20:23 in Führung ging. Die Gäste sahen schon wie der sichere Sieger aus. Doch mit einer Auszeit stimmte Marcel Röll sein Team nochmal auf die Schlussphase ein und appellierte an den Kampfgeist der Mannschaft. Von nun an vernagelte Philipp Schmieder in Zusammenarbeit mit einer guten Defensive seinen Kasten und sollte bis zum Ende keinen Gegentreffer mehr kassieren. Zwei schöne Tore von Daniel Schababerle brachten die TSO wieder heran. Nach einer Auszeit für Ottenhöfen war noch eine Minute zu spielen. Der ASV in Ballbesitz schaffte es allerdings nicht mehr die Abwehrreihe der Turnerschaft zu überwinden. Den letzten Wurf ca. 10 Sekunden vor Ende konnte Philipp Schmieder parieren. Im darauf folgenden, erweiterten Gegenstoß konnte die Turnerschaft Youngster Benjamin Krumpolt auf ungewohnter, rechter Außenposition freispielen. Dieser behielt die Nerven und verwandelte zum viel umjubelten, hochverdienten Ausgleich in letzter Sekunde.
Mit dem ersten Punktgewinn in der neuen Spielklasse kann die TSO angesichts des Spielverlaufs hochzufrieden sein. Besonders die Leistungssteigerung in der Defensive, wodurch dem ASV im zweiten Durchgang nur noch 8 Treffer gelangen, war der Schlüssel zum am Ende verdienten 23:23 Unentschieden.
Bereits nächste Woche steht das erste Auswärtsspiel bei der ersten Mannschaft der Panthers Gaggenau an, welche mit viel Bezirksklasse-Erfahrung zum erweiterten Meisterschaftsfavoriten zu zählen ist.
Tore TS Ottersweier 2: T. Röll 7/1, Schababerle 5, S. Kiesewalter 3, Krumpolt 2, Koch 2, M. Seiler 2, Reimann 1, Haiss 1

Tore ASV Ottenhöfen 2: Kern 6, Blust 5/1, Blank 5, Harter 3, T. Huber 1, Gaiser 1, F. Huber 1, Gallinat 1

tr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.