Jahresabschluss Turnerschaft Ottersweier

Wolle Allgemein, Verein 0 Comments

Bericht aus dem BT, geschrieben von Martina Fuß

(mf) Seit Jahrzehnten ist es guter Brauch der Turnerschaft Ottersweier, den Jahresabschluss mit allen TSO-Kindern und Jugendlichen, Geschwistern und Eltern gemeinsam zu feiern. Der Turnnachwuchs darf vor einer bis auf den letzten Platz besetzten Tribüne zeigen, was in den wöchentlichen Übungsstunden trainiert wurde, ein riesiges Kuchenbuffet steht bereit, und eine reich bestückte Tombola gehört ebenso zur Tradition. Das Beste aber kommt zum Schluss: Der Nikolaus zieht ein und hat einen Karren voller Geschenke für die Kinder dabei.
Jedes Jahr denken sich die Verantwortlichen um die Turn-Abteilungsleiterinnen Silke Kohler-Vierling und Petra Heid neue Geschenke aus. So hatte der Nikolaus dieses Jahr 300 kleine Sportrucksäcke dabei. Bevor er diese aber verteilte, durften die Kinder – meist trauen sich die Allerkleinsten – ein Gedicht aufsagen.
Dem Nikolausbesuch vorausgegangen, war eine tolle Sportshow an der sich alle Gruppen beteiligten. Nach dem gemeinsamen Erwärmungstanz krabbelten und hopsten die Allerkleinsten durch die Halle, begleitet von Mama und Papa und Diana Kundit, die das Eltern-Kind-Turnen anleitet. Die Drei- bis Fünfjährigen hingegen turnen schon ohne die Eltern und zeigen begeistert ihr Können, natürlich begleitet von ihren Übungsleiterin Diana Kundit, Maria Bruckner, Martina Leppert und Petra Heid, die auch die Programmpunkte ankündigte.
Sandra Friedmann, Melina Ullrich und Elena Endt führen die Nachwuchsturnerinnen an die Turngeräte heran, wobei eine grundlegende Körperbildung im Vordergrund steht. Mit Übungen an verschiedenen Geräten zeigten sie ihr Können. So richtig zur Sache geht es dann in den Wettkampfgruppen, die von Antonia Glaser, Conny Falk, Kerstin Friedmann und Silke Kohler-Vierling trainiert werden. Die Mädchen zeigten ihre anspruchsvollen Bodenübungen inklusive Überschlägen und Saltos. Bei der Trampolingruppe ging‘s mit Übungsleiterin Conny Falk und ihren Mädchen hoch hinaus. Ganz schön wagemutig sprangen und überschlugen sich die Turnerinnen in luftiger Höhe.
Die Ropeskipper sind bekanntermaßen eine feste Größe in der TSO. Vanessa Schlenker und Abteilungsleiterin Christa Velte stellten den jüngsten Nachwuchs, die „Beginners“ vor, Luisa Früh und Mandy Ringwald die „Young Burning Ropes“, bevor schließlich Marcel Velte und die Showgruppe Burning Ropes die Bühne betrat. Das erfolgreiche Team, letztes Jahr bei der Weltgymnaestrada in Helsinki dabei, hat auch dieses Jahr einen beeindruckenden Erfolg aufzuweisen. Die Ottersweierer Seilspringer haben sich für die Weltmeisterschaft 2017 in Oslo qualifiziert. Eben jene akrobatische, aber auch emotionale Show, mit der die Qualifikation gelang, präsentierten die Burning Ropes dem begeisterten Publikum der Jahresabschlussfeier. Nach diesem sportlichen Höhepunkt war es an dem Herrn im roten Samtmantel, wieder eine adventliche Stimmung herbei zu zaubern.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.