Herren 2: Dritter Heimsieg in Folge

Tobias Röll Männer 2 0 Comments

TS Ottersweier II gegen SG Freudenstadt/Baiersbronn: 33:20 (22:12, Handball Bezirksklasse)

 

Nach dem überraschenden und hochverdienten Kantersieg gegen die Panthers Gaggenau vor zwei Wochen folgte für die Reserve der TS Ottersweier das nächste schwere Heimspiel gegen ein Topteam der Liga. Mit der SG Freudenstadt/Baiersbronn kam ein Gegner in die Sporthalle Ottersweier welcher seit Jahren in der Bezirksklasse zu den Spitzenmannschaften gehört.

Die SG kam gut ins Spiel und konnte nach drei Minuten mit 1:2 in Führung gehen. Nach dieser Anfangsphase konnte die TSO die eigene Defensive stabilisieren. Daraus resultierend kam auch der Offensivmotor der Turnerschaft in Schwung. Schöne Treffer aus erster und zweiter Phase, sowie clever herausgespielte Tore aus dem gebundenen Spiel führten nach zehn gespielten Minuten zur 6:2 Führung. Den Gästen fiel im Angriffsspiel nicht viel gegen die sehr bewegliche und robuste TSO-Defensive ein. Sollte dann doch ein Ball den Weg Richtung TSO-Gehäuse finden, war Philipp Schmieder immer wieder zur Stelle um auch beste Torchancen zu entschärfen. Die Gastgeber knüpften nahtlos am starken Auftritt gegen Gaggenau an und dominierten die Partie gegen Freudenstadt/Baiersbronn nach Belieben. Bis zur Halbzeitpause führte Ottersweier mit 22:12, was bereits eine Vorentscheidung war.

Nach dem Seitenwechsel wollte die TSO das Niveau weiter hoch halten, um den Gegner nicht nochmal herankommen zu lassen. Genau dies gelang dann auch sehr gut. Ottersweier stellte weiterhin eine überragende Abwehr. Und auch Philipp Schmieder präsentierte sich weiter in sehr guter Form. Trotz starker Einzelspieler gelang es den Gästen aus Freudenstadt nur selten, den Defensivverbund der Gastgeber zu überwinden. Nach 40 gespielten Minuten führte Ottersweier mit 28:13. Mit dem Gefühl des sicheren Sieges lies die TSO die Zügel nochmals etwas schleifen, wodurch die SG gegen Ende des Spiels nochmal etwas Ergebniskosmetik betreiben konnte. Trotz der etwas schwächeren Schlussviertelstunde gewann die Turnerschaft am Ende auch in dieser Deutlichkeit hochverdient mit 33:20 und konnte somit den dritten Heimsieg in Folge einfahren.

Wie bereits im letzten Spiel war wieder die sehr starke Abwehr im Zusammenspiel mit den sehr guten Torhütern Philipp Schmieder und Jonas Dempfle der Schlüssel zum Erfolg. Auch Offensiv gelang der TSO besonders in den ersten 40 Minuten der Partie nahezu alles, was die Mannschaft sehr positiv in die Zukunft blicken lässt. Besonders im Abstiegskampf ist es nun wichtig, diese starke Leistung auch auswärts zu zeigen. Bereits nächsten Samstag um 18 Uhr hat die TS Ottersweier die Chance dazu, wenn man beim Spitzenreiter der SG Muggensturm/Kuppenheim antritt.

Tore TS Ottersweier 2: Moser 8, Pfeiffer 5/2, Hörth, T. Röll, T. Seiler je 4, M. Röll 3, M. Seiler, Krumpolt je 2, Burger 1

Tore SG Freudenstadt/Baiersbronn: M. Bauer 9/5, K. Bauer 4, Müller 3, Schwab 2, Kieninger 1, Baur 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.