FSBL: Die letzten 60 Minuten

Wolle Allgemein, Frauen 1, Handball 0 Comments

ASV Ottenhöfen – TS Ottersweier (Samstag, 16:00 Uhr)

Das letzte Spiel der Saison 2017/2018 steht in der Südbadenliga an. Noch einmal muss die Turnerschaft auf Reisen. Diese hält sich aber in Grenzen, denn die Schwarzwaldhalle in Ottenhöfen ist gut und schnell zu erreichen.
Auf dem Papier eine einfache Aufgabe, fast könnte man von einem bevorstehenden Spaziergang sprechen. Mit 2:38 steht Ottenhöfen am Tabellenende und schon lange ist klar, dass der Aufsteiger gescheitert ist und kommende Spielzeit wieder in der Landesliga antreten muss.
Der einzige Sieg wurde bisher am dritten Spieltag erzielt, als die SG Kappelwindeck/Steinbach 2 mit 30:27 zu Hause geschlagen werden konnte. Eine solche Bilanz ist natürlich bitter und nicht leicht zu verkraften.
Doch die Mannschaft von Wolfgang Harter hat auch noch eine andere Seite. Vor gut vier Wochen konnte sein Team den Sieg im SHV-Pokal vermelden. Dies sicher, angesichts des Abschneidens in der Südbadenliga, eine absolute Sensation. Diesen Erfolg kann der Mannschaft niemand mehr nehmen und er wird den bescheidenen Verlauf der Saison mehr als vergessen machen.
Ottersweier ist früh im Pokal gescheitert, kann einen vergleichbaren Erfolg nicht vorweisen. Dennoch können die Verantwortlichen mit dem Neustart in der Südbadenliga zufrieden sein. Im letzten Spiel geht es nun darum den fünften Tabellenplatz zu sichern. Dafür reicht ein Sieg in Ottenhöfen aus, da der direkte Vergleich mit Freiburg für die TSO spricht.
Auch wenn die Vorzeichen klar sind, wird Ottersweier in Ottenhöfen nichts geschenkt bekommen und muss nochmals richtig Gas geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.